Urlaubsbekanntschaften

Weil ein echter Sonnenbrandgeplagter natürlich reichlich ungeschickt ist in der Anwendung derselben. Immer verdirbt der lästige Sonnenbrand den Urlaub! Der Hygieneprofi Der Hygieneprofi ist einer der unangenehmsten Urlaubskollegen. Und dass er sämtliche Bewertungen der einschlägigen Urlaubs-Checkportale aus dem Gedächtnis zitieren kann, versteht sich ja von selbst. Glücklicherweise ist es ihm eine Herzensangelegenheit, alle in seinem Umfeld darüber aufzuklären und vor den möglichen Krankheiten wie gesundheitlichen Folgen zu warnen.

Einmal in seinem Element ist der Hygieneprofi kaum zu stoppen. Dass er es dann ausgerechnet ist, der im Urlaub krank wird, wundert da sicher niemanden. Aber keine Sorge, ein echter Hygieneprofi hat eine Familienpackung Kohletabletten dabei. Der Sonnenliegenblockierer Wer schleicht denn da schon um fünf Uhr mit einem Stapel Handtücher um den Pool?

Mittlerweile haben sich auch die Hotelangestellten schon an diesen Typ gewöhnt, der ihre ausgedehnte Zigarettenpause vor dem Frühstück stört. Weil hinter den meisten Sonnenliegenblockierern eine dominante Frau steht, die ihn aus dem Bett haut und antreibt, verteidigt der Blockierer gern mal die vierfache Anzahl an Sonnenliegen gegen verschlafene Eindringlinge. Und wehe man kommt dem Sonnenliegenblockierer dabei in die Quere.

Die Therapiesüchtige Manche Menschen begeben sich auf die Couch ihres Psychoanalytikers, andere fahren lieber in Urlaub. Um dort fremden Menschen endlich einmal ihr ganzes Herz auszuschütten. Und ihnen stundenlang von Freunden und Verwandten zu erzählen, die ja doch keine Sau vor Ort kennt. Der Gierhals Für die Moderne gibt es den Begriff Schlaraffenland so nicht mehr. Dass die Hummerscheibchen eigentlich keinen echten Hummer enthalten, ist unerheblich.

Der Gierhals würde sowieso den halbvollen Teller übrig lassen. Hauptsache, kein anderer kriegt es. Und wer sich dann nicht duckt, wird mit einer nicht enden wollenden Reihe verstaubter Witze eingedeckt von Rudi Carrell bis hin zu erfolglosen Radio-Comedians. Da sorgt er dann gern für peinliche Kollateralschäden unter seinen unfreiwilligen Freunden. Er schleppt immer und überall seine Bücher mit sich herum und steckt seine Nase hinein.

Oder in seinen Reader. Daher versinkt er in irgendwelchen Schmachtwerken von Glitzervampiren, C-Promi-Biografien und trendigen Ratgebern, die man doch niemals umsetzen kann. Nervig wird der Büchernarr, wenn er all die schönen und interessanten Dinge unbedingt loswerden muss, die er gerade konsumiert hat. Es soll auch Exemplare geben, die ihre Lektüre gönnerhaft an Urlaubsbekanntschaften verleihen, im festen Vertrauen darauf, dass diese sie bis zum Urlaubsende gelesen haben und mit ihm darüber sprechen können.

Die Antiautoritären Der Paul-Kevin? Der will doch nur spielen, das hat der bestimmt nicht so gemeint. Die Erziehungsinterpretation mancher Eltern leidet gerade im Urlaub unter völligem Realitätsverlust. Aber müssen sie dann ihre verzogenen Sprösslinge auf arglose Urlaubsnachbarn hetzen? Doch wehe dem, der sich gegen die Paul-Kevins dieser Welt zur Wehr setzt. Der muss lernen, dass die Antiautoritären sehr wohl Grenzen kennen, aber eben nur bei den anderen. Als Schreckgespenst der Vergangenheit sehen viele die Syphilis.

Aber sie ist leider wieder im Vormarsch, nachdem sie in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts fast als ausgestorben galt. Unbehandelt führt diese Krankheit sehr häufig zum Tod. Diese korkenzieherförmigen Mikroben, auch Spirochäten, Schrauben-Bakterien oder Drehfäden genannt, wurden erstmals unter dem Mikroskop gesichtet. Treponema pallidum, die blasse Schraubenmikrobe, ist der Erreger der Syphilis. Diese Krankheit hat im Mittelalter ganze Regionen entvölkert, die lustvolle Kultur der öffentlichen Badehäuser zerstört, Kriege entschieden, Millionen Namenlose und viele Prominente weit vor der Zeit das Leben gekostet.

Friedrich Nietzsche, Heinrich Heine, E. Hoffmann, Franz Schubert und König Ludwig II. Der Verlauf des Leidens ist nicht vorauszusehen. Seit es Penicillin gibt, ist die Krankheit ohnehin in jedem Stadium heilbar. Doch auch ohne wirksame Therapie hat sie in der Vergangenheit mal mehr, mal weniger schlimm gewütet. Die Syphilis zeigt sich durch kleine, oft schmerzlose Geschwüre an Penis oder Schamlippen und durch geschwollene Lymphknoten in den Leisten.

Wird sie rechtzeitig behandelt, muss der Patient keine Folgen befürchten. Das Kondom Abgesehen vom gemeinsamen Urlaub mit der oder dem Liebsten oder sexueller Abstinenz ist ein Kondom auch Präservativ die beste Empfängnisverhütung und der beste Schutz gegen sexuell übertragbare Erkrankungen. Eine dünne Hülle aus vulkanisiertem Kautschuk wird vor dem Geschlechtsverkehr über den erigierten Penis des Mannes gestreift.

Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen! Infos aus der Apotheke Es gibt natürlich nicht nur Geschlechtskrankheiten als unliebsames Urlaubs-Mitbringsel. Je nach Reiseziel drohen von Reisedurchfall bis Malaria viele andere Gefahren.


Liebe auf Reisen: Eric Hegmann verrät, wie es im Urlaub mit Dates klappt